DanKüchen Hollabrunn
Die Nr.1 im Weinviertel

Dunstabzug

Die Dunstabzugshaube ist häufig ein großes Fragezeichen in der Küchenplanung.  

  • Dunstabzugshaube mit Umluft oder mit Abluft?

Beim Abluftbetrieb werden Dünste über einen Außenwandanschluss abgesaugt, beim Umluftbetrieb erfolgt eine Filterung und anschließend eine Rückleitung der Dünste in die Küche.  Welche der Optionen gewählt wird, hängt auch von den baulichen Gegebenheiten der Immobilie ab. Sollte ein  Außenwandanschluss nicht vorhanden sein, stellt der Umluftbetrieb die einfacher umzusetzende Maßnahme dar. Wichtig ist bei der Wahl der geeigneten Dunstabzugshaube vor allem deren jeweilige Leistungsfähigkeit. Als Richtwert sollte die Abzugshaube in der Lage sein, das Luftvolumen in der Küche zwölf Mal pro Stunde umzusetzen. Je größer die Küche ist, desto leistungsstärker muss die Dunstabzugshaube ausfallen. 

  • Welche Dunstabzugs Bauarten gibt es?

Flachpaneel oder Teleskophauben:  sind flache Dunstabzugshauben, die in einen Hängeschrank integriert sind. Die Hauben sind relativ flach und fallen so kaum auf. 


Inselhauben: wie der Name schon sagt sind Inselhauben für die Nutzung über einer Kücheninsel konzipiert. 


Wandhauben: die werden an der Wand montiert, wenn sich das Kochfeld in einer Küchenzeile befindet. 


Kopffrei-Hauben: gehören  zu den Wandhauben, sind aber schräg zur Wand installiert, sodass man sich nicht den Kopf daran anstoßen kann. 


Muldenhauben: sind mittlerweile sehr beliebt, die in der Regel in eine Kücheninsel eingelassen sind. Solche Systeme ziehen den Dunst nach unten in den Korpus ab und haben vor allem optische Vorteile.


Deckenlüfter: sind in die Decke oder in eine spezielle Deckenabhängung eingelassen. Der Abstand zum Kochfeld ist hier wesentlich größer. Beim Betrieb einer Deckenhaube sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Fenster geschlossen bleiben.


 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Instagram